Tagesablauf

Einblick in unseren Tag:

6.30 Uhr: ...öffnen wir unsere Türen. Die Kinder haben die Möglichkeit den Tag mit einem 

tollen Frühstück zu beginnen. Danach putzen sie die Zähne und das Freispiel beginnt bis:

9.30 Uhr: ...alle Kinder sind da und wir unternehmen etwas Gemeinsames. 

Von Klein bis Gross macht jedes mit, ganz nach seinen Möglichkeiten. 

Die Erzieherinnen auf beiden Gruppen haben etwas vorbereitet. Dies sind verschiedene Aktivitäten, 

die einzelne Bereiche der Kinder fördern und viel Spass machen: 

malen, basteln, kneten, musizieren, turnen, Geschichten erzählen/erfinden , backen oder

auch ein Spaziergang oder ein Spielplatzbesuch.

10.45 Uhr: ...nun treffen auch die Nachmittags-Kinder ein.  

Um 11.00 Uhr essen die kleineren Kinder, die anschliessend noch einen Mittagsschlaf machen.

11.45 Uhr: ...man sieht es gut, der Kopf wird schwer und die Augen werden gerieben. 

Die Kleinen putzen die Zähne und gehen anschliessend ihre Nuggi's und Kuscheltiere einsammeln, 

um schlafen zu gehen. 

Eine Erzieherin begleitet die Kinder ins Land der Träume.

12.00 Uhr: Die Kindergarten- und Schulkinder treffen nun ein und

dürfen die Hände waschen und zu Tisch kommen. 

Nach dem Essen werden sie mit ruhigen Spielen beschäftigt, damit die Kleinen schlafen können.

13.45 Uhr: ...gehen die Türen wieder auf und einige noch verschlafene Gesichter schauen raus. 

Bei den "Morgenkindern" steht nun schon die Verabschiedung im Vordergrund, 

denn die Eltern holen ihre Kinder jetzt ab.

14.00 Uhr: ...alle gegangen, die gehen? Alle gewickelt oder auf dem WC? Alle angezogen? 

Na dann…- entdecken wir gemeinsam neue Abenteuer. 

Auch für den Nachmittag haben die Erzieherinnen etwas Neues zum Ausprobieren 

und Entdecken auf dem Plan. Wenn das Morgenprogramm im Haus statt gefunden hat, gehen wir nun

nach draussen zum Spazieren, Fahrradfahren, Baden, Kreide malen und so weiter.

Natürlich haben die Kinder immer die Möglichkeit, ihre Ideen und Wünsche zur

Aktivitätsplanung einzubringen.

15.30 Uhr: ...gibt es Zvieri draussen, drinnen, am Boden, im Wald, auf dem Spielplatz 

oder in der gebauten Hütte? Kommt ganz darauf an wo wir gerade sind...

16.30 Uhr: ...ab diesem Zeitpunkt treffen immer wieder Eltern ein, die ihre Kinder abholen. 

Die Kinder spielen zu diesem Zeitpunkt frei oder in Kleingruppen aufgeteilt je nach ihren Wünschen.

Die Kindergarten- und Schulkinder erhalten die Möglichkeit, unter sich zu bleiben

und zusammen etwas zu spielen.

18.30 Uhr: ...alle Kinder und Eltern sind nun gegangen und die Kita wird geschlossen. 

Die Spielsachen haben Zeit, sich bis am nächsten Morgen auszuruhen; 

bis das erste Kinderlachen ertönt und die Räume wieder zum Leben erweckt werden.

 

"Der Schlaf ist doch die köstlichste Erfindung."  (H.Heine)